Systemische Einzeltherapie

In einer zunehmend komplexer werdenden Welt sind Menschen, sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich, mit einer Vielzahl unterschiedlicher, oft auch widersprüchlicher Anforderungen konfrontiert. Nicht immer ist es leicht, hier die richtige Balance zu finden, um allen Anforderungen gerecht zu werden, aber auch die eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren. Wird dieser ständige Ausgleichsprozess durch plötzliche Veränderungen im Leben, schwere Schicksalsschläge oder die Auswirkungen früherer Verletzungen und Traumata gestört, kann es passieren, dass Menschen aus dem Gleichgewicht geraten, das Gefühl bekommen, die Kontrolle zu verlieren, ihren Alltag nicht mehr bewältigen können, ihnen der Sinn im Leben abhanden kommt oder sich Symptome psychischer Störungen manifestieren. Oft kann dann nur noch eine Psychotherapie helfen, den Teufelskreis zu durchbrechen und den Weg in ein erfüllendes Leben zurückzufinden.

In der Systemischen Einzeltherapie wird ein Verständnis des Problems oder Symptoms als Folge einer problematischen Beziehungsgestaltung zu Angehörigen und anderen wichtigen Personen entwickelt. Es werden konkrete und erreichbare Ziele für Veränderungen formuliert und vorhandene Bewältigungsressourcen identifiziert und ausgebaut. Die Klienten werden dabei unterstützt herauszufinden, welche Veränderungen sie anstreben, wie diese umgesetzt werden können und wann der richtige Zeitpunkt dafür ist.

Systemische Einzeltherapie kann u. a. hilfreich sein, wenn Sie

  • das Leben als freud- und sinnlos erleben,
  • das Interesse an Schönem und Angenehmen verlieren,
  • häufig quälende oder unsinnige Gedanken haben und grübeln,
  • sich schlecht konzentrieren können,
  • sich kraftlos und schnell überfordert fühlen,
  • sich am Tage grundlos erschöpft und müde fühlen,
  • unter Schlafproblemen oder Albträumen leiden,
  • wichtige Dinge aufschieben,
  • den Alltag nicht mehr bewältigen können,
  • Angst haben, unter Menschen zu gehen,
  • Angst vor Prüfungen haben,
  • Angst haben, ihr Leben nicht mehr meistern zu können,
  • sich zurückziehen und sich einsam fühlen,
  • Anzeichen einer Depression feststellen,
  • unter Zwangsgedanken oder Zwangshandlungen leiden,
  • unter den Folgen eines Traumas leiden,
  • einen schweren Verlust erleiden mussten,
  • unter einer Trennung leiden,
  • unter starken Selbstzweifeln, Scham- und Schuldgefühlen leiden,
  • häufig unsicher sind und ein geringes Selbstwertgefühl haben,
  • häufig gereizt und aggressiv sind,
  • ihr eigener Perfektionismus behindert,
  • sich schwer in Beziehungen abgrenzen können,
  • Anzeichen eines Burn-Outs feststellen,
  • im Beruf nicht mehr leistungsfähig sind.

Konditionen

Die Kosten für eine Systemische Therapie werden derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen oder Beihilfestellen übernommen und müssen von den Klienten selbst getragen werden.

Systemische Einzeltherapie und -beratung (60 Minuten)

80,00 €

Sollten Sie über eine private Krankenversicherung oder eine Zusatzversicherung verfügen, werden Ihnen die Kosten für eine Heilpraktiker-Behandlung u. U. anteilig erstattet. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich an.